Ausbildung

„SheLeads“ für die Hotellerie

Ein Programm für…

… Frauen, die sich beruflich in der Hotelbranche stark aufstellen wollen

…Unternehmen, die ihre Mitarbeiterinnen stärken wollen

Sind Sie bereit, Ihre berufliche Zukunft in die Hand zu nehmen und dabei Ihre einzigartigen Stärken voll auszuspielen? Entdecken Sie in dieser Ausbildung, welche spezifischen Herausforderungen Frauen in der Hotellerie vorfinden und welche persönlichen Hürden es dort zu überwinden gibt. Sie erfahren, wie Sie Ihre persönlichen und professionellen Fähigkeiten gezielt einsetzen können, um in der dynamischen Welt der Hotellerie erfolgreich zu sein. Lernen Sie, Ihre einzigartigen Talente zu erkennen und sie effektiv für Ihren beruflichen Erfolg in der Hotelbranche zu nutzen.

In einer Welt, die oft von Unsicherheit geprägt ist, lernen Sie, wie Sie sich selbstbewusst präsentieren und positionieren. Sie erhalten das Rüstzeug, um Ihre Visionen klar zu kommunizieren und sich souverän in der Geschäftswelt zu behaupten.

Erfahren Sie, wie Sie durch effektive Kommunikationsstrategien und Lösungsansätze für Konflikte nicht nur Ihre Unternehmensziele erreichen, sondern auch starke, belastbare Beziehungen aufbauen. Sie bekommen Methoden zur Hand, mit denen Sie sowohl im Beruf als auch im Privatleben klar und verständnisvoll kommunizieren können.

Die Balance zu halten, ist essenziell für langfristigen Erfolg und Zufriedenheit. Die Ausbildung zeigt Ihnen, wie Sie ein erfüllendes Berufsleben führen, ohne dabei Ihre persönlichen Bedürfnisse und Ihr Privatleben zu vernachlässigen.

Zusammenhalt, Austausch und gegenseitige Unterstützung stehen im Mittelpunkt dieses Programms, für das es bis zu 90% Kompass Förderung gibt.

Werden Sie jetzt Teil einer Gemeinschaft starker Frauen!

Ziel

Nach dieser Ausbildung haben Sie nicht nur das entsprechende Wissen und Können, sich sicher und selbstbewusst im Hotelalltag zu behaupten, sondern außerdem Kontakte, Unterstützung und eine Gemeinschaft, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht.

Themenbereiche der Ausbildung

Diese Themen und Fragen erwarten Sie:

l

Modul 1: 2-Tages-Workshop

Wie sieht die Zukunft in der Hotellerie aus?

  • Nachhaltigkeit, technologischer Wandel und multikulturelles & multigenerationales Arbeiten
  • Was werden in Zukunft gefragte Kompetenzen, sog. future (soft) skills sein?

Selbstreflexion und Kompetenzbilanz

  • Eigene Stärken und Potentiale erkennen
  • Stärken gezielt nutzen
  • Zukunftsfähigkeit sichern

Herausforderungen für Frauen im Hotelgewerbe

  • Was sind die spezif. Herausforderungen für Frauen in der Hotellerie?
  • Welche persönlichen Hürden gibt es?
w

Modul 2: Herausforderungen bewältigen

  • Mit welchen Kompetenzen und Kommunikationsstrategien lässt sich diesen begegnen?

Modul 3: Selbstpräsentation und -verständnis

  • Klarheit und Selbstbewusstsein in der Kommunikation
  • Selbstbewusste Übernahme von Verantwortung

Außerdem

  • Kollegiale Beratung/ Peer Coaching
  • Austausch-Frühstück
  • Einzelcoachings mit den einzelnen Teilnehmerinnen

Ihre Investition

  • Sie investieren: 5.880,- Euro zzgl. MwSt.
  • Der Kurs wird vom Land BW mit 30% und für Teilnehmer über 54 Jahre mit 70% gefördert.
  • Weiterhin ist die Kompass-Förderung für diesen Kurs möglich.

Termine

Start des Kurses: 12. + 13. Juni 2024 auf der Achalm, Reutlingen

Ende des Kurses ist der 24.07.2024.

Umfang: 5 Tage, verteilt auf 2 Präsenztage und 30 Stunden Virtuelle Workshops.

Über die Ausbilderin

Angela Beyer-Brühl
  • Systemischer Business Coach, Trainerin und Beraterin
  • Gründerin von bb concepts
  • 17 Jahre Berufserfahrung in der Industrie, davon 13 Jahren als Führungskraft auf unterschiedlichen hierarchischen Ebenen der Hugo Boss AG (Teamlead bis Director)
  • Knapp 7jährige Tätigkeit im Controlling der Beiersdorf AG und der Hugo Boss AG
  • Schwerpunktthemen sind neben New/Future Leadership und Female Empowerment, Führung & Change, Konfliktmanagement und (klare) Kommunikation
  • Lehrt an der IHK-Akademie Reutlingen das Fach ‚Führung und Zusammenarbeit‘ und für die Führungsakademie Baden-Württemberg zukünftig die ‚Dimensionen der Führung‘ in der Einführungsqualifizierung
  • In ihrer Arbeit mit Frauen geht es ihr um die Bewusstmachung und Stärkung von Ressourcen und Kompetenzen, und beruflich erfolgreicher und sichtbarer zu sein

Über MCR

Unser Anliegen ist das Wohlergehen von Unternehmen, Unternehmern und Mitarbeitern. Denn nur gesunde und nachhaltig aufgebaute Unternehmen sichern Wirtschaftskraft, Arbeitsplätze und Wohlstand. Wir verstehen uns deshalb als eine Art Medizinisches Versorgungszentrum für kleine und mittlere Unternehmen sowie Selbstständige.

Die Erfahrung aus dem Consulting zeigt, dass gerade Selbstständige und Inhaber von kleinen und mittleren Unternehmen oft hervorragende fachliche Kompetenzen haben, aber erst ergänzende praktische unternehmerische Kompetenzen sicherstellen, dass die Firmen ausreichend Gewinne erwirtschaften und in schwierigen Zeiten genügend Rücklagen zur Verfügung stehen, um notwendige Change-Projekte oder gar komplette Transformations-Prozesse erfolgreich zu überstehen. Deshalb bildet die MCR selbst in all diesen Themen aus.

  1. Aufbau von Standards

Je höher die Qualifikation der Berater, Trainer und Coaches hinsichtlich der Begleitung von KMUs und Selbstständigen, desto besser die Ergebnisse der begleiteten Unternehmen. Deshalb treibt die MCR in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern Industriestandards für die Qualität der Ausbildung von Unternehmern, Selbstständigen, Beratern, Trainern und Business-Coaches voran.

  1. Ausbildung und Abnahme von Personenzertifikaten nach ISO/IEC 17024

In Zusammenarbeit mit dem TÜV Austria wurden auf der Basis aktueller Industriestandards Ausbildungen und Prüfungen für Unternehmensberater, Trainer und Coaches nach der international gültigen ISO/IEC 17024 für Personenzertifikate entwickelt. Die MCR bildet nicht nur nach diesen Standards aus, sondern nimmt hier auch als Partner des TÜV Austria die Prüfungen ab.

Interesse geweckt?

Starten Sie jetzt in Ihre starke Zukunft mit mehr Selbstvertrauen und Kommunikation.

Fördermittel für MCR Ausbildungen

Alle Selbstständigen, Unternehmer und Geschäftsführer erhalten in Baden-Württemberg eine Förderung von 30 % bzw. ab 55 Jahre 70 % (Förderprogramm Fachkurse).